Das Projekt „Neue Chance“ aktiviert langzeitarbeitslose und i.d.R. gesundheitlich beeinträchtigte Menschen im ALG 2 Bezug durch aufsuchende Arbeit und Erproben der praktischen Fähigkeiten in Werkstätten. Ein Team aus Sozialpädagog*innen, Psycholog*innen und Fachanleiter*innen begleitet die TN im Förderprozess. Der Einsatz erfolgt mit Schwerpunkt im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.

Aufgabenbereich

  • Aktivierung der Teilnehmer*innen im sozialen u. familiären Kontext (z.B. Hausbesuche)
  • Kommunikation mit dem Fallmanagement des Jobcenters zu Förderverläufen der TN
  • Erstellen und Fortschreiben des individuellen Entwicklungsplanes
  • Beratung, Begleitung und Betreuung von jungen und erwachsenen TN im Maßnahme-verlauf und in sozialrechtlichen und sozialpädagogischen Fragestellungen
  • Aktivierung von externen Hilfsangeboten (Schulden, Sucht, betreutes Wohnen, etc.) sowie Netzwerkarbeit zur Förderung der TN
  • Durchführung von Gruppenangeboten wie Berufsorientierung, Bewerbungstraining u.a.m.
  • Erstellen von teilnehmerbezogenen Berichten und Zuarbeiten für Jahresberichte
  • Vertretung der Mitarbeiter*innen am Standort, Gremienarbeit

Voraussetzungen

  • Sozialpädagog*in oder Magister Artium mit päd. Ergänzungsfächern
  • Erfahrung mit der Zielgruppe der Teilnehmer*innen mit multiplen Vermittlungs-hemmnissen und oder psychischen Beeinträchtigungen und in der aufsuchenden Arbeit
  • Kommunikative Kompetenz, Teamfähigkeit, Kreativität, Flexibilität und Selbständigkeit
  • Gute Kenntnisse gesetzlicher Grundlagen SGB III, II, XII
  • Kenntnisse der regionalen und ambulanten Netzwerke für Rehabilitation

Wir bieten

Die ajb gmbh ist ein zertifizierter Träger mit über 40-jähriger Erfahrung als soziales Dienst­leistungs­unter­nehmen. Wir bieten Supervision, Entwicklungsmöglichkeiten durch externe und interne Fort­bil­dungen in einem motivierten und gut aufgestellten Team, ein transparentes Entgeltsystem, eine Mitarbeiter*innen-vertretung, geregelte Arbeitszeiten und 30 Tage Urlaub pro Jahr.

Arbeitszeit

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt 29,25 Stunden an 5 Tagen pro Woche. Die Stelle ist ab dem 01.11.2020 zu besetzen und vorerst bis zum 31.03.2021 befristet. Eine Verlängerung des Projekts ist angestrebt und die Weiterbeschäftigung beim Träger –ggf. auch in anderen Projekten unbedingt erwünscht.

Vergütung

Die Vergütung erfolgt entsprechend der betrieblichen Entgeltstruktur.

Datenschutzhinweis
Zum Schutz Ihrer persönlichen Daten wird Ihre Bewerbung nach Abschluss des Einstellungsverfahrens, spätestens jedoch nach sechs Monaten gelöscht.