In Dankbarkeit

In den letzten anderthalb Jahren ist so einiges durcheinander gewirbelt worden; und zwar in allen Lebenslagen. Ein vermeintlich kleines Virus hält uns mächtig auf Trapp. Auch wenn wir gerade wieder etwas aufatmen können, die Zeit hat ihre Spuren hinterlassen – bei jedem von uns.

Wir durften unserer Ressourcen und Stärken bewusst werden und sind zum Teil über uns hinausgewachsen. Uns wurden aber auch ungeschminkt unsere Grenzen aufgezeigt. Viele Menschen sind in der Zeit auf sich allein gestellt. Dazu gehören auch Menschen, die eine nahestehende Person pflegen oder begleiten.

Viele Aufgaben mussten von einem Tag auf den anderen übernommen werden, es hieß Abschiednehmen ohne sich verabschieden zu können und immer wieder wurde vertröstet. Sich der Anliegen, Sorgen und Nöte anzunehmen und ein offenes Ohr zu haben, machte für viele Menschen die Situation erträglicher.
Zuhören, trösten und Zuversicht geben, ist nicht nur in Corona-Zeiten wichtig.

Die Kontaktstellen PflegeEngagement dürfen seit 2010 für pflegende An- und Zugehörige da sein und sie mit verschiedenen Angeboten unterstützen.
Für diese Aufgabe sind wir zutiefst dankbar.
Wir blicken auf 10 Jahre Erfahrung zurück und freuen uns sehr, dass wir auch in Zukunft Begegnungen schaffen können, die Kraft schenken.

In einer Jubiläumsveranstaltung am 11.6.2021 haben wir mit Fachvorträgen, Kurzfilmen und einer Ausstellungseröffnung „Pflegeselbsthilfe- Unterstützung für pflegende Angehörige“ zusammengestellt wofür wir stehen.

Schauen Sie hinein. Die Veranstaltung ist weiterhin online anzusehen: https://www.youtube.com/watch?v=oqWBIrpRE00

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Gern könne Sie mit uns Kontakt aufnehmen.
Ihr Team der Kontaktstelle PflegeEngagement Treptow-Köpenick