impressum  gesellschaften  disclaimer 
logo ajb


 PFAD: Berufliche Rehabilitation  
 ajb in Berlin

Kontakt

Adresse

ajb gmbh

Hasenheide 54

10967 Berlin

 

Gesamtleitung

Reinhold Kolkmann-Weisel

 r.kolkmann[at]ajb-berlin.de

Tel.: 030-69 59 70 33

 

Fachleitung

Regina Bücheler

 r.buecheler[at]ajb-reha.de

Tel.: 030-69 03 26-20

 

Verwaltung

Fr. Colas, Fr. Krause

Tel.: 030-69 03 26 0
Fax: 030-69 03 26 90

 info[at]ajb-reha.de

 

Öffnungszeiten

8.00 - 17.00 Uhr

 

 

Berufliche Rehabilitation psychisch kranker Menschen

Die ajb gmbh bietet

  • berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen BvB Reha für psychisch beeinträchtigte Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 18 und 27 Jahren im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit
  • berufliches Training nach einer erweiterten Berufsfindung und Arbeitserprobung (EBA) für Menschen, die sich aufgrund eingeschränkter psychischer und/oder physischer Belastbarkeit beruflich neu orientieren und/oder ihre Arbeitsfähigkeit trainieren wollen, gefördert durch die Rentenversicherungsträger

    BVB Reha und berufliches Training erfolgt derzeit in sieben Berufsfeldern:

    • Wirtschaft / Verwaltung
    • Lager / Handel
    • Berufe mit Pflanzen / Garten -und Landschaftsbau
    • Gastronomie/
    • Hauswirtschaft

     Die im Auftrag der Arbeitsagenturen durchgeführten berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahmen/Reha dauern zwischen 11 und 18 Monate, das berufliche Training über den Rentenversicherungsträger zwischen 6 und 12 Monate. Das Zugangsalter liegt bei Ersteingliederung zwischen 17 und 27 Jahren, die Wiedereingliederung über die Rentenversicherungsträger ist altersunabhängig.

    Das Angebot beinhaltet neben einer Eignungsanalyse (nur bei BvB Reha), den individuellen Förderplan, berufsfachliche Qualifizierung, Stütz- und Förderunterricht, Berufsorientierung, Bewerbungstraining, Kurse zur Medien- sowie sozialen und interkulturellen Kompetenz. Es können zertifizierte Teilqualifikationen in Form von Qualifizierungsbausteinen erlangt werden und es finden externe Betriebspraktika statt.

    Das Ziel ist die Entwicklung beruflicher und persönlicher Perspektiven, insbesondere die Eingliederung bzw. Wiedereingliederung in Ausbildung oder Arbeit.

    sitemap Diese Seite weiterempfehlen! Druckversion      nach oben
       >